Sie befinden sich hier:
Dienstag, 22. Aug 2017
 
 

Hundesteuer 2017

Die Hundehalter erhalten aufgrund der uns bis 31. Januar 2017 vorliegenden Informationen eine Rechnung für die jährliche Hundesteuer. Neuhundehalter, Adressänderungen, Halterwechsel und Ableben des Hundes sind deshalb zwingend und sofort der Gemeindeverwaltung sowie der AMICUS (www.amicus.ch) zu melden. Versäumnisse in dieser Hinsicht werden mit einer Bearbeitungsgebühr belastet.

Die Steuer beträgt für den ersten Hund CHF 75.00 und für jeden weiteren im selben Haushalt gehaltenen Hund CHF 100.00 Polizei-, Lawinen- und Sanitätshunde sind, sofern diese im vergangenen Jahr im Einsatz standen, von den Steuern befreit.

Für Hunde, welche nach dem 1.1.2016 angeschafft wurden, sind keine Sachkundenachweise mehr erforderlich.

Alle über 3 Monate alten Hunde müssen mit einem Mikrochip gekennzeichnet und bei der AMICUS registriert werden. Widerhandlungen gegen diese Vorschriften können gemäss kant. Veterinärgesetz geahndet werden.

 

Die Gemeindeverwaltung